Ro:story

Ro:story bin ich, Nico Strauch, Familienvater und Kaffeeliebhaber.

"Die Ro:story – auf der Mission, alles aus einem Kaffee rauszuholen…"
Nico, Röster und Geschäftsleiter
Ro:story

Die Stärken von Ro:story

Geschichte und Herkunft
Geschichte und Herkunft
 "Roast:Story"
"Roast:Story"
Zusammenarbeit mit Kaffeeorganisationen in Kenia
Zusammenarbeit mit Kaffeeorganisationen in Kenia

√úber Ro:story

√úber Ro:story

Die Geschichte von Ro:story

Nicos Traum war es, eine eigene Kaffeerösterei aufzumachen. Seine Familie und Freunde hielten wenig von dieser Idee, jedoch war Nico von seinem Traum überzeugt und ging auf Entdeckungsreise ins Land des Kaffees: Kolumbien. Dort verliebte er sich in die Bohnen von der Alexander Walles Farm, die den Black Honey Process anwendet, um ihre Bohnen zu trocken. Nico nahm ein paar Säcke von Alexanders Kaffee zurück nach Berlin und fing an zu rösten. Nicos Motto ist es: Alles, was nur geht aus einem Kaffee rauszuholen, nicht nur beim Rösten, sondern auch bei der Zubereitung, der Verpackung und noch viel mehr. Ihm sind seine Beziehungen zu den Kaffeebauern sehr wichtig. Des Weiteren sucht er seine Bohnen mit viel Sorgfalt aus, um Ihnen den bestmöglichen Kaffee bieten zu können, von dem alle profitieren und der schmeckt.

Warum Ro:story?

  • Auf den Kaffeeverpackungen von Ro:story finden sich nicht nur die üblichen Informationen zum Kaffee, sondern auch zu seiner Geschichte und Herkunft, da Nico all seine Kaffees mit viel Liebe aussucht.

  • Ro:story ist ein cleveres Wortspiel: "Roast:Story". Der Name spiegelt Nicos Wunsch wider, der Geschichte und Herkunft jeder Kaffeebohne einen Stellenwert zu verleihen.

  • Nico ist sehr stolz darauf, mit unabhängigen Kaffeeorganisationen in Kenia zusammenarbeiten zu können und pflegt diese Beziehungen.

Die Geschichte von Ro:story

Die Produkte von Ro:story

Spezialistenauswahl
Kostenlose Rückgabe*
Sichere Zahlungen
Visa Master Card American Express PayPal Giropay