Kaffeebereiter

Logo
Sorte
Vorgestellt
Vorteile
Bewertungen
Gütesiegel
Mahlen
Variation
Kompatibilität
Aroma
Intensität
Röstgrad
Farben
Materialien
Maschineneigenschaften
Machine Certifications
Serviertemperatur
Moment des Tages
Garantiedauer
Preis
Gewicht
Format
Eigenschaft
Herkunft
Spezialisten

Kaffeebereiter – Welche verschiedenen Methoden gibt es?

Manueller Kaffeebereiter oder elektrische Kaffeemaschine

Unter den Kaffeeliebhabern gibt es zwei unterschiedliche Typen. Die, die die manuelle und fast schon meditative Zubereitung mit einem Kaffeezubereiter jeglicher Art fĂŒr die morgendliche Tasse Kaffee bevorzugen und die, die es bequem per Knopfdruck mit der Kaffeemaschine prĂ€ferieren. 

Beide Varianten haben natĂŒrlich ihre Vor- und Nachteile, doch im Endeffekt bei der Wahl kommt es wohl eher darauf an, welcher Typ man ist. Doch, ob jetzt eine elektrische Kaffeemaschine oder ein manueller Kaffeebereiter das Richtige ist, darum soll es in diesem Artikel gar nicht gehen. 

In diesem Artikel erlĂ€utern wir Ihnen, welche verschiedenen Formen der manuellen Kaffeebereiter es gibt. Von Chemex, dem klassischen Handfilter aus Porzellan, einer Karlsbader Kanne, ĂŒber Aeropress, French Press und Cold Dripper Set, bis hin zum Moka Espressokocher und zum außergewöhnlichen Syphon. 

Also schnappen Sie sich eine heiße Tasse Kaffee und viel Spaß beim Lesen! 


Back to the (coffee) roots: Die Kaffeemaschine mit manuellem Filter. 

Im Laufe der Zeit hat sich nicht nur die Art der Zubereitung von Kaffee verĂ€ndert, sondern auch die Anforderungen, die an den Kaffee gestellt werden. 

Derzeit ist vor allem eine RĂŒckbesinnung auf QualitĂ€tskriterien entlang der gesamten Kaffee Produktionskette zu beobachten.

Was eignet sich fĂŒr diese RĂŒckbesinnung besser fĂŒr Ihre morgendliche Tasse Filterkaffee als manuelle Filtermethoden?


Der Geschmack verÀndert sich.

Je nach Art des Kaffeezubereiters Ă€ndern sich die Aromen, die hervorgehoben werden. Die gleichen Kaffeebohnen, das gleiche Kaffeepulver schmeckt im Endergebnis als Kaffee in den Tassen ganz unterschiedlich. 

Der Kaffee, der mit einem manuellen Kaffeebereiter hergestellt wird, ist immer ein Filterkaffee. 

Bei den unterschiedlichen Extraktionsmöglichkeiten Ă€ndert sich logischerweise auch die IntensitĂ€t, das Aroma und somit der Geschmack komplett. Die Aromen werden beispielsweise bei der Zubereitung von Kaffee mit kaltem oder heißem Wasser ganz unterschiedlich freigesetzt. 

Deshalb gilt es bei der Wahl des richtigen Kaffeezuberiters, auch den unterschiedlichen Geschmack des Kaffees pro Kaffeebereiter zu berĂŒcksichtigen. Wenn Ihnen das Ergebnis mit einer French Press also nicht schmeckt, dann sollten Sie wohl einen anderen Kaffeebereiter wĂ€hlen. 

Sehen Sie sich hier unsere manuellen Kaffeebereiter an, die zur Zeit lieferbar sind und profitieren Sie von einem kostenlosen Versand ab einem Einkaufswert von 39 EUR! 


Zubereitung ohne Schnick Schnack – FĂŒr wen ist diese Art der Zubereitung geeignet?

Anders als eine Filterkaffeemaschine, Vollautomaten oder Espressomaschinen mit SiebtrĂ€ger, bietet eine Kaffeebereiter weniger Komfort bei der Zubereitung. Allerdings muss das in diesem Fall kein Nachteil sein. 

FĂŒr viele ist die Zubereitung mit einem Kaffeezubereiter ein morgendliches Ritual, wie eine kleine Meditation. Die Zubereitung von Hand ist was fĂŒr wahre Puristen und bietet einen kleinen Moment der Entschleunigung. 

Kaffeeliebhaber, die einen manuellen Kaffeebereiter verwenden, wissen das zu schĂ€tzen und fĂŒr sie ist Kaffee Trinken mehr, als nur die Koffeinzufuhr am Morgen. 

FĂŒr wen eignet sich ein Kaffeebereiter von Hand? 

  • Kaffeetrinker, die gerne die volle Kontrolle ĂŒber jeden Schritt der Zubereitung haben möchten

  • Kaffeetrinker, die das absolut volle Aroma aus dem Kaffee rausholen wollen 

  • Kaffeetrinker, die großer Fan von Filterkaffee sind, denn dies ist die einzige Art von Kaffee, die sich mit einem manuellen Kaffeebereiter zubereiten lĂ€sst, deshalb gilt beim Kauf der Kaffeebohnen, normale zu kaufen und keine fĂŒr Espresso 

  • Kaffeetrinker, die großer Fan von Slow Coffee sind, die es mögen, den Aufbereitungsprozess zu zelebrieren 

  • Kaffeetrinker zu Hause, denn mit einem Kaffeebereiter lassen sich weniger Tassen Kaffee pro BrĂŒhgang auf einmal zubereiten als mit einer Kaffeemaschine


Was versteht man unter einem manuellen Kaffeebereiter?

Manuelle Kaffeebereiter sind ein Oberbegriff fĂŒr alle Filtermaschinen, die manuell betrieben werden. Beispiele sind die French Press, die Pour Over oder die Cold Drip.

Kaffeebereiter funktionieren nach zwei verschiedenen Grundprinzipien, zum einen Pour Over und zum anderen Full Immersion. 

Zu Pour Over gehören folgende Kaffeebereiter: Handfilter, Chemex, Karlsbader Kanne, Moka Espressokocher, Cold Drip Kaffeebereiter

Zu Full Immersion gehören folgende Kaffeebereiter: French Press, Aeropress, Syphon, Cold Brew Set  


Was ist der Unterschied zwischen Pour Over und Cold Drip?

Pour Over ist eine der bekanntesten und traditionellsten Methoden zur Zubereitung von Filterkaffee - heißes Wasser wird ĂŒber den gemahlenen Kaffee gegossen und die Art und Weise, wie es gegossen wird, beeinflusst den Geschmack.

Da der Kaffee und das Wasser weniger lange in Kontakt bleiben, entsteht ein leichter Kaffee, der viel Raum fĂŒr die Zitrusnoten des Kaffees lĂ€sst.

Die Cold Drip Methode ist am zeitaufwendigsten, erzeugt aber einen wunderbar leichten Kaffee. Hochwertige Kaffeebohnen mĂŒssen die Grundlage bilden, frisch gemahlen und schnell zubereitet werden.

Wenn Sie bei dem Begriff "Cold Drip" an riesige Mechanismen denken, die genauso gut in einem Labor stehen könnten, können wir Sie beruhigen: Es gibt auch platzsparende Varianten fĂŒr zu Hause. Ein Cold Dripper von GOAT Story könnte ihr neuer Begleiter fĂŒr Cold Brew Coffee sein.

Die Methode bleibt jedoch dieselbe wie bei Pour Over nur eben mit kaltem Wasser: kaltes Wasser wird tropfenweise auf das Kaffeepulver gegeben und fließt durch den Filter in ein geeignetes GefĂ€ĂŸ oder Kaffeekanne. 

Spricht Sie die Vorstellung von kaltem Kaffee an? 

Dann finden Sie hier alles Wissenswerte ĂŒber die Cold Brew Coffee Methode und das passende Zubehör, um Ihren Cold Brew perfekt zu machen.


Unterschied zwischen Pour Over und Full Immersion 

Unter Pour Over versteht man die Zubereitung mit einem Filter. Der Kaffeefilter zur Extraktion von Kaffee geht im Übrigen auf Melitta Bentz zurĂŒck. Sie erfand 1908 mit dem Filter aus Papier den Filterkaffee und gilt seither als die Mutter von Filterkaffee. Dieser Filter wird bis heute genauso, wie er damals erfunden wurde, verwendet. 

Bei Pour Over gibt man Kaffeepulver in den Filter und ĂŒbergießt anschließend den Kaffee mit heißem Wasser. Eine Kanne oder GefĂ€ĂŸ unter dem Filter fĂ€ngt dann den Filterkaffee auf. Das Kaffeepulver und das Wasser sind nur kurze Zeit in Kontakt. 

Full Immersion kann man sich so Ă€hnlich vorstellen wie das Aufgießen des Tees. Man gibt Kaffeepulver in eine Kaffeekanne aus Glas, gießt Wasser drĂŒber und lĂ€sst die Mischung lĂ€ngere Zeit ziehen. Die Dauer der Ziehzeit ist eine andere pro Kaffeebereiter. Danach wird der Kaffee nur noch gefiltert, also Kaffeepulver vom fertigen Filterkaffee getrennt.  Der wohl bekannteste Kaffeebereiter nach dem Full Immersionsprinzip ist die French Press, wobei ein Kaffeepulver mit einem groben Mahlgrad verwendet wird. 


Was ist eine Chemex? 

Eine Chemex gilt als Perfektion von Filterkaffee. Es handelt sich bei der Chemex um die Pour Over Methode und in der formschönen Kanne können bis zu 8 Tassen Kaffee zubereitet werden. 


Was ist eine Aeropress? 

Die Methode der Extraktion einer Aeropress ist der einer French Press sehr Ă€hnlich. Es handelt sich auch um das Full Immersionsprinzip, wobei das Kaffeepulver lange mit Wasser im vollen Kontakt steht. 

Der Preis einer Aeropress ist gĂŒnstig und Sie können ein volles Set fĂŒr bereits 30 EUR erwerben. 


Unterschied im Geschmack

Der Geschmack und das Aroma sind pro Kaffeebereiter anders.

Full Immersions Kaffeezubereiter bieten einen Filterkaffee, der eine deutliche krĂ€ftige IntensitĂ€t besitzt. Durch den langen Kontakt zwischen Kaffeepulver und Wasser haben die Aromen und die Kaffeeöle im gemahlenen Kaffee sehr viel mehr Zeit, sich zu entfalten. Die French Press zaubert in der Regel einen Filterkaffee mit der höchsten IntensitĂ€t. 

Bei Pour Over sind Wasser und Kaffeepulver eben nur kurz in Kontakt, wodurch der Filterkaffee eine mildere IntensitĂ€t im Geschmack erhĂ€lt. Der Kaffee tropft schnell in die Kaffeekanne oder ins AuffangbehĂ€ltnis, weshalb viele diese Kaffeebereiter auch die Bezeichnung „Dripper“ erhalten. 

Abgesehen von der Methode der Kaffeezubereiter spielen natĂŒrlich auch andere Faktoren eine Rolle, wie der Kaffee in den Tassen schmeckt und die Aromen zur Geltung kommen. Das Wasser sollte eine gute QualitĂ€t haben, die Art der Kaffeebohnen ist wichtig, wie frisch das Kaffeepulver gemahlen wurde und welchen Mahlgrad es hat. 


Faustregel fĂŒr das produzierte Aroma

Je lĂ€nger Kaffeepulver und Wasser in Kontakt bleiben, desto höher ist die IntensitĂ€t in den Tassen. 

Je feiner der Mahlgrad des Kaffeepulvers ist, desto höher ist die IntensitĂ€t in den Tassen. 


Unterschiedliche Röstung der Kaffeebohnen pro Kaffeebereiter

Mild, Medium oder Stark. Je nach Kaffeebereiter lohnt es sich auch, auf die Röstung Ihrer Kaffeebohnen zu achten. 

Eine dunkle Röstung mit hoher IntensitĂ€t eignet sich hervorragend fĂŒr die Zubereitung mit einer French Press. So können die Aromen optimal extrahiert werden, allerdings besteht dabei auch die Gefahr, den Filterkaffee zu ĂŒberextrahieren. Um dem Vorzubeugen achten Sie auf einen groben Mahlgrad und eine angepasste Ziehzeit. 

Eine milde Röstung fĂŒr eine milde IntensitĂ€t dagegen eignet sich idealerweise fĂŒr die Zubereitung mit einem Handfilter beziehungsweise generell fĂŒr die Pour Over Extraktion, damit die Aromen optimal zur Geltung kommen. Damit der Geschmack aber sich wirklich entfalten kann und in den Tassen auch gut durchkommt, kommt es auf das richtige VerhĂ€ltnis zwischen Kaffeepulver und Wasser an. 

Ein Mittelding ist die Medium Röstung mit mittlerer IntensitĂ€t. Diese Mischungen sind meist am vielfĂ€ltigsten und am einfachsten zu handhaben.   


Was ist der Preis, den Sie fĂŒr einen Kaffeebereiter zahlen mĂŒssen? 

Um den richtigen Kaffeebereiter auszuwĂ€hlen, achtet man natĂŒrlich auch auf den Preis. 

Anders als eine Kaffeemaschine hat ein Kaffeebereiter im Grunde schon einen gĂŒnstigeren Preis, in AbhĂ€ngigkeit vom Hersteller. 

Wenn eine French Press Kaffeekanne der richtige Kaffeebereiter fĂŒr Sie ist, dann macht es im Preis einen Unterschied, ob Sie eine von Bodum oder Beem wĂ€hlen. Die Bodum French Press wurde ausgezeichnet mit einem Design Preis und ist ein wahres zeitloses DesignerstĂŒck, was sich natĂŒrlich im Preis widerspiegelt. Sie bestehen aus Glas mit Edelstahl-Details. Eine French Press von Bodum besitzt einen Preis zwischen 20 EUR und 50 EUR. 

Wenn Sie sich fĂŒr einen Moka Espressokocher entscheiden, ist Bialetti wahrscheinlich die Marke fĂŒr Espressokocher, die einem als erstes in den Sinn kommt. Alfonso Bialetti, der GrĂŒnder der Marke Bialetti, erfand damals die sogenannte Moka und die Marke Bialetti erlangte Weltruhm. In jedem italienischen Haushalt ist eine Moka fester Bestandteil der KĂŒchenausstattung.  Eine Bialetti, die meist aus Edelstahl gefertigt werden, befindet sich im Preis zwischen ca. 40 EUR und 60 EUR. Der Preis hĂ€ngt natĂŒrlich auch davon ab, fĂŒr wie viele Tassen Espresso die Kanne ausgelegt ist. 

Wohingegen ein Espressokocher der Marke Cilio schon einen höheren Preis hat. Die Cilio Espressokocher bestehen aus hochwertigem Edelstahl. 

Der gĂŒnstigste Preis, den man fĂŒr einen Kaffeebereiter zahlen kann, ist vermutlich ein Handfilter oder eine Aeropress. Die Kaffeefilter bestehen meist aus Porzellan, wie die Kaffeefilter von Hario und Gefu. Gefu und Hario sin bekanntere Marken und deren Produkte und Handfilter zeichnen sich durch eine hohe QualitĂ€t und die verwendeten Materialien aus, wie Porzellan wie im Falle von einem Handfilter. 


Kaffeebereiter fĂŒr zu Hause geeignet

Da die Mengen an Filterkaffee, die man mit einem Kaffeebereiter zubereiten kann, meist nicht mehr als ein bis zwei Tassen sind, eignet sich ein Kaffeebereiter eher fĂŒr die Verwendung zu Hause. 

Mit einer French Press, Chemex und Cold Dripper hingegen kann man auch mehrere Tassen Kaffee zubereiten, allerdings immer noch nicht genug fĂŒr ein BĂŒro. Sie sind dafĂŒr geeignet, wenn man sehr große Mengen Kaffee selbst trinkt oder man zu Hause Besuch hat und man seine GĂ€ste mit Tassen aromatischen Kaffee verwöhnen möchte. 


Warum sollte man sich fĂŒr eine manuelle Filter-Methode entscheiden?

Manuelle Filter-Methoden eignen sich besonders gut fĂŒr alle, die Kaffee als solche genießen und keinen Latte Macchiato, Cappuccino oder Ähnliches brauchen.

Konzentrieren Sie sich auf die QualitĂ€t und Herkunft der Kaffeebohnen und haben oder möchten Sie einen ausgeprĂ€gten Geschmack? Dann ist die manuelle Methode einen Kaffee zuzubereiten, genau das Richtige fĂŒr Sie. 

WÀhrend die Bestandteile dieses Kaffeezubehörs sehr einfach sind, haben Sie umso mehr Möglichkeiten, mit den Methoden der Herstellung und den verschiedenen Kaffeesorten zu experimentieren.

Sind Sie sich nicht sicher, welche Methode fĂŒr Sie die perfekte ist?

Wenden Sie sich an unser Kundenserviceteam und stellen Sie ihm all Ihre Fragen!


Warum sollten Sie bei Sensaterra Ihren neuen Kaffeebereiter kaufen?

Sensaterra ist Ihr europÀischer Online-Handel im Bereich Kaffee, Tee, Schokolade, Kaffeemaschinen, Kaffeebereiter und Zubehör

Enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern.

Wir arbeiten so eng wie möglich mit unseren Partnern zusammen, um Ihnen den besten Preis sowie die besten Angebote bieten zu können.

Der Sensaterra-Kundenservice beantwortet gerne alle Ihre Fragen.

Unser Sensaterra-Kundenservice steht Ihnen von Montag bis Freitag von 09:00 bis 18:00 Uhr zur VerfĂŒgung und berĂ€t Sie gerne zu all Ihren Fragen oder Ihrer Wahl einen Kaffeebereiters. Sie können uns telefonisch, per E-Mail oder per Chat kontaktieren.

Unser Newsletter informiert Sie ĂŒber neue Angebote.

Mit unserem Newsletter sind Sie immer up to date. Erhalten Sie alle Neuigkeiten und Angebote aus unserer Kaffee- und Tee-Welt. Bei erstmaliger Anmeldung schenken wir Ihnen einen Promo-Code fĂŒr Ihren ersten Einkauf bei uns. 

Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 39 EUR.

Möchten Sie vom kostenlosen Versand profitieren? FĂŒgen Sie jetzt Ihre neuen Kaffeebereiter und den passenden Kaffee dem Warenkorb hinzu und erhalten Sie eine kostenfreie Lieferung. Wir bemĂŒhen uns, den Versand so schnell wie möglich abzuwickeln. 

Ab einem Einkaufswert von 39 EUR inkl. MwSt. ist der Versand Ihrer Sensaterra Lieferung kostenlos.

Saisonale Angebote

Obwohl wir stets bemĂŒht sind, Ihnen den bestmöglichen Preis anzubieten, bietet Sensaterra Ihnen weitere Angebote, insbesondere in bekannten WerbezeitrĂ€umen wie dem Black Friday, dem Winterschlussverkauf und vielen anderen.

Eine große Auswahl auch an anderen Produkten 

ZusĂ€tzlich zu unserer Auswahl manueller Kaffeebereiter können Sie auch andere Produkte neu entdecken. Sensaterra bietet Ihnen Kaffee, Espresso, Tee und Schokolade von Handwerksbetrieben sowie von bekannteren Marken an. 

Bewertungen auf Trustpilot

Sie sind noch nicht ĂŒberzeugt?

Schauen Sie sich gerne die Bewertungen auf Trustpilot an und lassen Sie sich ĂŒberzeugen.

Spezialistenauswahl
Spezialistenauswahl
Kostenfreie Lieferung ab 39€
Kostenfreie Lieferung ab 39€
100% sichere und mehrmalige Zahlungen für alle qualifizierten Einkäufe
100% sichere und mehrmalige Zahlungen für alle qualifizierten Einkäufe
Visa Master Card American Express Giropay Klarna
Erreichbarer Kundenservice
Erreichbarer Kundenservice